In Bullerbü kann man die Småländische Natur bewurden.

Die Häuser sehen noch genauso aus wie 1986, als Lasse Hallström in Bullerbü war und den Film drethe. Im Sommer wachsen Blumen in den Gärten der Hausbewohner. Die Häuser sind nicht für Touristen geöffnet aber der Besitzer von  Mellangården lädt meist in seinen kleinen Trödelladen ein.

Für Kinder gibt es viel zum Spielen, sie können ihrer Fantasie freien Lauf lassen. In der kleinen Scheune kann man im Heu herumtoben und in der Nähe steht eine große Esche mit einmen hohlen Stamm, in den die Kinder hineinkriechen und sich verstecken können.

Es gibt auch Schaukeln, auf denen sich Große und Kleine vergnügen können. Für Tierfreunde ist Bullerbü ebenfalls die richtige Stelle. Hier und in der Umgebung gibt es Schafe, Kühe, Pferde, Kaninchen und Hühner. In der Hochsaison wird auch Ponnyreiten angeboten. 

Es gibt sehr schöne Plätze für ein gemütliches Picknick im gras, wo man seinen mitgebrachten Proviant verzehren kann. Man kann aber auch in das Café Sörgården einkehren, wo Kaffee, Waffeln, Kuchen, Bullar und vieles mehr angeboten. werden. Dort befindet sich auch ein kleiner Laden mit Kleidern und Tüchern.

Die Parkgebühr beträgt 40 kronen pro auto, darin ist der Eintritt für das gesamte Gelände in Bullerbü enhalten.

Das Geld wird zur Erhalting von Bullerbü verwendet .